Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Onboarding-Checkliste

1. Pixel-Placement

  • Platzieren Sie Ihr AdRoll-Pixel.

  • Fügen Sie den JavaScript-Code für das erweiterte Conversion-Tracking zu Ihrer/Ihren Conversion-Seite(n) hinzu, um Umsatzwerte und Produkt-IDs zurückzugeben. Bei Verwendung des Google Tag Managers (GTM) finden Sie hier entsprechende Anweisungen.

  • Melden Sie sich über das allgemeine Opt-In für das geräteübergreifende Targeting an. Auf derselben Seite können Sie sich auch für E-Mail und Prospecting anmelden.

  • Senden Sie die URL Ihrer Conversion-Seite an Ihren KundenbetreuerSollte sich die URL nicht ändern oder nicht eindeutig sein, bitten Sie Ihren Betreuer um ein benutzerdefiniertes Conversion-Pixel. 

2. Integrationen

3. Werbemittel

  • Laden Sie statische Anzeigen (Formatierungsrichtlinien) mit den entsprechenden Zielseiten-URLs hoch.

    • Bei Web-Anzeigen empfehlen wir die Verwendung der sechs beliebtesten Anzeigengrößen.

    • Erstellen Sie für Facebook eine Anzeige im Format 600x315 inklusive Titel, Text, Link-Beschreibung (optional) und Call to Action.

  • Füllen Sie für Dynamische Anzeigen dieses Formular aus und unser Design-Team wird Ihnen innerhalb von 3-5 Geschäftstagen einen ersten Entwurf zusenden (nur für verwaltete Konten).

4. Ziele

  • Besprechen Sie Ihre Leistungskennzahlen (KPIs) mit Ihrem AdRoll-Betreuer.

  • Bestätigen Sie die Zuweisungsfenster. AdRoll legt standardmäßig ein 30-tägiges Click-Through-Conversion-Fenster und ein 7-tägiges View-Through-Conversion-Fenster fest.

5. Abrechnung

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich