Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Native Web-Anzeigen

Native Anzeigen sind an die Art und Funktion der Umgebung, in der sie angezeigt werden, angepasst. Eine Instagram-Anzeige sieht zum Beispiel wie ein Instagram-Beitrag aus. Auf einer Website mit redaktionellen Inhalten, wie z. B. The Atlantic, ähnelt eine Anzeige einem hervorgehobenen Artikel innerhalb des Newsstreams.

Native Anzeigen müssen ein Bild ohne Text sowie eine eingängige Überschrift enthalten. Größen für native Anzeigen sind 600x500 (empfohlen), 600x600 und 600x315.

bild3.png

Quelle: Taboola

Performance-Vorteile nativer Anzeigen

Native Anzeigen sind um 23 % optisch ansprechender als herkömmliche Display-Anzeigen. Sie erfordern durchschnittlich einen 39 % niedrigeren CPC und einen 33 % niedrigeren CPA im Vergleich zu allgemeinen Web-Anzeigen.*

* Basierend auf der Schaltung nativer Web-Anzeigen durch AdRoll-Werbende vom 01.02.2017 - 19.03.2017

 

Best-Practice-Beispiele

  • Aufmerksamkeitsstarkes Bild: Das Bild Ihrer nativen Anzeige darf keinen Text enthalten, verwenden Sie also ein Bild, welches die Betrachter innehalten lässt, z. B. mit Personen oder auffälligen Farben.
  • Ansprechende Überschrift: Bewerben Sie mithilfe Ihrer Überschrift Ihre Website. Wecken Sie das Interesse Ihrer Besucher, sodass diese Ihre Anzeige anklicken werden, um mehr zu erfahren.
  • Fügen Sie native Web-Anzeigen zu Ihren bestehenden Internetkampagnen hinzu, um im gesamten Internet auf den nativen Anzeigenbestand zuzugreifen.
  • Wenn Sie über mehrere native Web-Anzeigen verfügen, erstellen Sie eine neue Anzeigengruppe für sie, damit Sie die Performance all Ihrer nativen Anzeigen leicht einsehen können.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich