Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Dynamische Web-Anzeigen

Mit dynamischen Anzeigen können Sie Besucher mit personalisierten Anzeigen geräteübergreifend ansprechen, und das sowohl im Internet als auch in den sozialen Medien. Basierend auf den Absichtssignalen des Besuchers Ihrer Website werden in den dynamischen Anzeigen bereits angesehene, vorgeschlagene oder Top Produkte angezeigt.

Zur Erstellung von dynamischen Web-Anzeigen in AdRoll müssen Sie über einen gehosteten Produkt-Feed oder eine unserer unterstützten E-Commerce-Integrationen verfügen. Die in diesen Anzeigen eingesetzten Bilder werden direkt aus Ihrem Produkt-Feed abgerufen.

 

Dynamische Bild-Anzeigen

Anzeigengrößen

Medium Rectangle: 300×250 Leaderboard: 728×90
Wide Skyscraper: 160×600 Large Rectangle: 300x600

 

Anzeigen bearbeiten

Im Bearbeitungsmodus können Sie den Namen der Anzeige oder deren Tracking-Parameter anpassen. Falls Sie jedoch einzelne Elemente einer Anzeige (Logo, CTA, Farbe oder Thema) ändern möchten, müssen Sie eine neue Anzeigengruppe erstellen. Folgen Sie hierzu den oben aufgeführten Schritten.

Richtlinien für Formate

Logo (Bild) JPG oder PNG mit bis zu 150 KB
Thema Wählen Sie aus folgenden kostenlosen Anzeigenvorlagen:
  • Theme-Farbe: Gültiger HEX-Code
  • Werbetext: Bis zu 30 Zeichen
  • Angezeigter Preis: Wählen Sie zwischen Preis, Verkaufspreis, Rabatt oder Keiner
  • Call to Action: Wählen Sie zwischen 12 CTAs
UTM-Parameter Bis zu 768 Zeichen, Makros sind erlaubt
Ziel-URL Wird automatisch aus dem Produkt-Feed abgerufen
Name und Bild des Produkts Wird automatisch aus dem Produkt-Feed abgerufen

Hinweis: Makros sind Textstrings, die beim Schalten der Anzeige durch einen Wert oder Code ersetzt werden. @title wird beispielsweise durch den tatsächlichen Titel des beworbenen Produkts ersetzt. Diese Information wird direkt aus Ihrem Produkt-Feed abgerufen. Wir raten dringend zu einer Kombination aus Makros und statischem Text.

 

Dynamische native Web-Anzeigen

Native Anzeigen integrieren sich in das Design der Webseite, auf der sie angezeigt werden. Sie stechen nicht als Anzeige hervor, sondern ähneln tendenziell redaktionellen Inhalten und verfolgen einen sanfteren Verkaufsansatz. Eine dynamische native Anzeige weist normalerweise ein Produktbild aus Ihrem Produkt-Feed, den Namen Ihres Unternehmens, einen Titel und eine Beschreibung auf.

Beispiel

Screen_Shot_2018-04-11_at_1.47.25_PM.png

Richtlinien für Formate

 

Überschrift Bis zu 25 Zeichen, Makros sind erlaubt (@title für den Produktnamen oder @price für den Produktpreis)
Beschreibung Bis zu 125 Zeichen, Makros sind erlaubt (@title für den Produktnamen oder @price für den Produktpreis)
Markenname Bis zu 30 Zeichen
Call to Action Wählen Sie zwischen 12 CTAs
UTM-Parameter (Text) Bis zu 768 Zeichen
Ziel-URL Wird automatisch aus dem Produkt-Feed abgerufen
Name und Bild des Produkts Wird automatisch aus dem Produkt-Feed abgerufen

Hinweis: Makros sind Textstrings, die beim Schalten der Anzeige durch einen Wert oder Code ersetzt werden. @title wird beispielsweise durch den tatsächlichen Titel des beworbenen Produkts ersetzt. Diese Information wird direkt aus Ihrem Produkt-Feed abgerufen. Wir raten dringend zu einer Kombination aus Makros und statischem Text.

 

Dynamische Anzeigen erstellen

Hier erfahren Sie, wie Sie dynamische Anzeigen erstellen.

 

Best-Practice-Beispiele

Dynamische Anzeigen erzielen einen 44 % höheren ROAS und eine um 115 % verbesserte CTR. Unser talentiertes Designerteam kann fast jedes Asset in ansprechende und leistungsstarke Display-Anzeigen verwandeln. Hier ein paar Tipps für Sie:

Nehmen Sie aufmerksamkeitsstarke,
hochwertige Produktfotos auf

Bei dynamischen Anzeigenkampagnen stehen die Produkte im Mittelpunkt. Für den Verkaufsabschluss sind deshalb ausdrucksstarke Produktbilder essentiell.

Behalten Sie einheitliche Größen/Seitenverhältnisse bei

Einheitliche Produktbildgrößen und Seitenverhältnisse sind visuell ansprechend. Bei einheitlichen Produktbildgrößen werden Anzeigen aller Größen über alle Plattformen hinweg besser angezeigt. 

Verwenden Sie transparente Hintergründe

Transparente Hintergründe heben Ihr Produkt hervor und stellen es in den Mittelpunkt Ihrer Anzeige.

Verfassen Sie einprägsame Texte
und eine Handlungsaufforderung

Texte sollten kurz und knackig sein. Kommunizieren Sie die Vorteile für den Kunden, appellieren Sie an dessen Bedürfnisse und binden Sie eine eindeutige Call-to-action mit ein.

Halten Sie Produkttitel und -beschreibungen kurz

Kurze Titel und Beschreibungen erhöhen die Aufmerksamkeit bisheriger Käufer – vor allem, da die Produkte durchschnittlich nur fünf Sekunden lang angezeigt werden.

Testen Sie, was am besten ankommt

Wir empfehlen, einen A/B-Test einzurichten um die beste Anzeigen-Strategie zu ermitteln.

Sorgen Sie für Abwechslung

Aktualisieren Sie Ihre Anzeigen regelmäßig, um eine mögliche Ermüdung zu vermeiden. Wir empfehlen, Ihre Werbemittel jedes Quartal zu erneuern.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.