Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

II. Erweitertes Conversion-Tracking über Tealium

Das benötigen Sie hierfür:

 

Was ist erweitertes Conversion-Tracking?

Mit grundlegendem Conversion-Tracking können Sie messen, wie viele Conversions Ihrer Kampagne zugeschrieben sind. Beim erweiterten Conversion-Tracking werden zusätzliche Daten zu dieser Conversion abgerufen, z. B. zum Umsatz.

Erweitertes Conversion-Tracking über Tealium einrichten

1. Tag-Konfiguration: Konfigurieren Sie Ihr AdRoll-Tag mithilfe dieser Anleitung.

2. Laderegeln: Legen Sie die Regel für das Laden auf Ihrer Seite fest. Standardmäßig wird es "auf jeder Seite geladen", was unserer Empfehlung entspricht. Sie können auch festlegen, dass Ihr Tag auf bestimmten Seiten ausgelöst wird. Klicken Sie dafür auf "Regel erstellen".

3. Datenzuordnungen: Ordnen Sie AdRoll Website-Variablen zu, um die Kampagnenberichterstattung zu verbessern. Identifizieren Sie Ihre Datenquelle (wo die Informationen gefunden werden können) und das Ziel (wohin diese Informationen gesendet werden sollen). Dieser Artikel widmet sich im Folgenden der Ausführung dieses Vorgangs.

 

Datenquellen identifizieren

Überspringen Sie diesen Teil, wenn Sie Ihre Datenquellen bereits zugeordnet haben. Wenn Sie über noch keine Datenquellen verfügen, müssen Sie diese hinzufügen. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Variablen (Datenquellen) identifizieren, die AdRoll erfassen soll. Dafür benötigen Sie möglicherweise die technische Hilfe eines Entwicklers.

1. Klicken Sie auf "Datenquelle hinzufügen".

2. Die beiden Pflichtfelder, die Sie im Fenster ausfüllen müssen, sind "Quelle" und "Typ". Bei der "Quelle" handelt es sich um den Namen Ihrer Variable. "Typ" legt fest, auf welche Art von Variable sich "Quelle" bezieht.

Tealium kann alle möglichen Variablen erkennen, uns interessieren jedoch aller Voraussicht nach die Variablentypen "UDO" (Universales Datenobjekt) oder "JavaScript".

 

UDO-Variablen

Um festzustellen, ob Sie UDO-Variablen nutzen, durchsuchen Sie Ihre Quelle nach "utag". Wenn Sie UDO-Variablen verwenden, wird Ihnen wahrscheinlich etwas Ähnliches wie das hier angezeigt:

Um Umsatzwerte zurückzugeben (unter Verwendung des Beispiels oben):

  • Quelle = order_total (Gesamtauftragswert)
  • Typ = UDO-Variable

Als Datenquelle kann außerdem jede beliebige der anderen aufgelisteten Variablen (z. B. site_currency) zu Tealium hinzugefügt werden.

JavaScript-Variablen

Identifizieren Sie gemeinsam mit Ihrem Entwickler andere JavaScript-Variablentypen. Um in diesem Fall Umsatzwerte zurückzugeben:

  • Quelle = [der Name Ihrer Umsatzvariable]
  • Typ = JavaScript-Variablen

 

Datenquellen Ziele zuweisen

Nach der Erstellung Ihrer Datenquellen können Sie diese über das Dropdown-Menü auswählen. Wählen Sie Ihre Datenquelle aus und klicken Sie auf "Ziel auswählen", um sie AdRoll zuzuweisen.

Conversion-Umsatz

1. Wählen Sie Ihre Umsatzvariable (z. B. order_total) und dann "Ziel auswählen" aus.

2. Wählen Sie über die aufgelisteten Standardziele "Conversion-Wert in Dollar" aus.

 

Weitere benutzerdefinierte Daten

1. Wählen Sie Ihre benutzerdefinierte Variable (z. B. site_currency) und dann "Ziel auswählen" aus.

2. Wählen Sie über die aufgelisteten Standardziele "Benutzerdefinierte Daten" aus.

3. Klicken Sie in das Textfeld "adroll_custom_data.".

4. Geben Sie nach dem Punkt den Namen ein, den Ihre Datenquelle in AdRoll-Berichten aufweisen soll, zum Beispiel "adroll_custom_data.page_type", wobei Sie die Datenquelle in AdRoll-Berichten über den Teil "page_type" identifizieren können.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich