Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Abweichungen zwischen AdRoll und Google Analytics

Die Berichte von AdRoll und Google Analytics stimmen nicht immer überein. Beide zielen zwar darauf ab, dieselben Trends für Marketer zu erfassen, sie verfolgen jedoch unterschiedliche Berichtsansätze, die oftmals zu Abweichungen führen können. Indem Sie für jedes Tool ein Verständnis entwickeln, können Sie beide nutzen, um die Werbeperformance zu erfassen und zu verbessern.

Wenn Sie die Abweichungen zwischen den beiden Plattformen verstehen möchten, sollten Sie zuerst sicherstellen, dass das Tracking sowohl von AdRoll als auch von Google Analytics korrekt funktioniert.

 

Checkliste zur Fehlerbehebung bei Google Analytics:

  • Wird der Google Analytics-Code korrekt ausgelöst?
  • Befindet sich das Google Analytics-JavaScript auf jeder Zielseite?
  • Weisen die Ziel-URLs Ihrer Anzeigen UTM-Trackingcodes auf, die AdRoll die Traffic-Quelle korrekt zuweisen?
  • Lösen die Ziel-URLs der Anzeigen Weiterleitungen aus (Weiterleitungen können dazu führen, dass die Kampagnen-Tracking-Codes verloren gehen)?
  • Definieren Sie in AdRoll und Google Analytics dieselben Conversions und erfassen Sie dieselben Conversion-Punkte?
  • Haben Sie Filter eingerichtet, die das Kampagnen-Tracking entfernen oder bearbeiten?
  • Haben Sie das Datum und die Uhrzeit für Google Analytics auf UTC gesetzt, damit es mit AdRoll übereinstimmt?

 

AdRoll-Ressourcen zur Problembehebung:

 

Diese Berichtsansätze verfolgen die beiden Plattformen:

 

AdRoll

Google Analytics

Erfasste Metrik

Klicks

Besuche

Definition der erfassten Metrik

Wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt

Website-Besuch mit mindestens einem Seitenaufruf; läuft nach 30 Minuten Inaktivität ab

eines Attributionsmodells

Erfasst sowohl Click-Through- als auch View-Through-Conversions über ein Last-Touch-Zuweisungsmodell

Erfasst ausschließlich Click-Through-Conversions über ein Last-Click-Zuweisungsmodell

So funktioniert es

Weist dem letzten Klick oder Aufruf einer AdRoll-Anzeige eine Conversion zu

Weist der Anzeige, die im Marketingmix als letztes angeklickt wurde, eine Conversion zu. Erfolgt die Sitzung ohne das Anklicken einer Anzeige, wird die Conversion als "Direkt" eingestuft

Zuweisungsfenster

Standardmäßig ein 30-tägiges Click-Conversion-Fenster oder 7-tägiges View-Conversion-Fenster

Standardmäßig ein 30-tägiges Click-Conversion-Fenster

Geräteübergreifender Zuweisungsansatz

Nutzt eine Kombination aus deterministischer und probabilistischer geräteübergreifender Zuweisung

Allgemeine Analytik verfügt über keine geräteübergreifenden Trackingfähigkeiten

 

Abweichungen zwischen AdRoll und Google Analytics verstehen

AdRoll und Google Analytics weisen üblicherweise Abweichungen in Bezug auf Facebook-Metriken auf. Hier einige mögliche Probleme sowie entsprechende Erklärungen und Ursachen:

 

AdRoll-Berichte geben für Facebook mehr Klicks oder Conversions als Google Analytics-Berichte an:

  • Sofern keine UTMs an die Ziel-URLs von Anzeigen angehängt werden, werden Facebook-Klicks in Google Analytics "direktem" Traffic zugewiesen.
  • App-interne Browser können nicht auf Cookies zugreifen, die im primären Browser eines Benutzers platziert sind, sodass Google Analytics den Benutzer als zwei Einzelbenutzer sieht.
  • Führt jemand in einer HTTPS-Umgebung einen Klick aus und wird in eine HTTP-Umgebung weitergeleitet, kann die Referrer-URL von Google Analytics nicht erfasst werden.

 

AdRoll gibt mehr Klicks an als Google Analytics Besucher erfasst:

  • Ein einzelner Besucher hat mehrere Male auf Ihre Anzeigen geklickt
  • Ein Besucher hat auf Ihre Anzeige geklickt, den Vorgang jedoch abgebrochen oder die Seite verlassen, bevor die Anzeige geladen wurde
  • Ein Besucher verlässt die Seite, bevor der Google Analytics Tracking-Code ausgeführt wurde
  • Ein Besucher hat sich vom Tracking durch Google Analytics, aber nicht durch AdRoll abgemeldet

 

AdRoll gibt weniger Klicks an als Google Analytics Besucher erfasst:

  • Ein Benutzer klickt eine Anzeige an und kehrt in einer anderen Sitzung über ein Lesezeichen, oder indem er die Adresse in den Browser eingibt, direkt auf die Seite zurück. In diesem Fall wird der Anzeige weiterhin der erste Besuch zugewiesen, sodass nach dem ersten Klick mehr als ein Besuch registriert wird.

 

Abweichungen zwischen AdRoll und Google Analytics ausgleichen

Im Folgenden einige Tipps, wie Sie die Berichtsabweichungen in Ihrem Konto besser nachvollziehen können:

  • Legen Sie Ihren Fokus auf die AdRoll Klick-Conversions, da Google Analytics bei der Zuweisung nur Klick-Conversions berücksichtigt.
  • Um Klick-Conversions in Google Analytics zu finden, die AdRoll zugeschrieben sind, kombinieren Sie Last-Click- und vorbereitete Conversions. Gehen Sie zu Conversions > Multi-Channel-Trichter > Vorbereitete Conversions.  Addieren Sie die Last-Click- und vorbereiteten Conversions, die AdRoll zugeschrieben sind, und vergleichen Sie das Ergebnis mit den Click-Through-Conversions, die AdRoll angibt.
  • AdRoll gibt höchstwahrscheinlich immer noch mehr Click-Through-Conversions als Google Analytics an. Fügen Sie eine Ebene (z. B. Quelle/Medium) hinzu, um die Bestandsquelle (z. B. Internet/Facebook) näher einzusehen, und vergleichen Sie diese Zahl mit den Click-Through-Conversions von AdRoll, die dem Internet und Facebook zugewiesen sind. Normalerweise stimmen die AdRoll Internet-Conversions ziemlich genau mit den Internet-Conversions, die AdRoll zugeschrieben sind, überein.
  • Davon ausgehend, dass Abweichungen zu Facebook festgestellt wurden, klicken Sie im "Vorbereitete Conversions"-Bericht auf den AdRoll Facebook-Einzelposten und fügen Sie bei Gerätekategorie eine zweite Ebene hinzu.
  • Nehmen Sie einen Vergleich zu AdRolls Placement-Bericht vor. Aufgrund der zuvor dargelegten Gründe beschränken sich die Abweichungen normalerweise auf die Placements von Facebook-Handy.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich