Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Integration von AdRoll mit Constant Contact

Wechseln zu

Mit unserem Constant Contact-Integrationstool können Sie Ihre Constant Contact E-Mail-Listen direkt aus Constant Contact in das AdRoll-Dashboard übertragen. Diese Integration wurde auf unseren Prozess für das Onboarding von CRM-Daten abgestimmt und hilft Ihnen dabei, Ihre Listen auf einfache Weise in ein ansprechbares Zielgruppensegment umzuwandeln.

Bitte beachten: Jede Ihrer Listen muss mindestens 100 eindeutige Benutzer-E-Mail-Adressen aufweisen, damit die Population des CRM-Segments für das Internet gelingt.

 

Wie erstelle ich Constant Contact CRM-Segmente?

Das Constant Contact-Integrationstool finden Sie in den Einstellungen unter "Integrationen". Nach der Integration pflegt sich jede ausgewählte Liste im Tab Zielgruppe Ihres AdRoll Dashboards als eigenes Segment ein.

Aktivieren der Integration mit Constant Contact

1. Gehen Sie zu "Integrationen".

2. Klicken Sie auf "Mit Constant Contact authentifizieren".

3. Geben Sie Ihren Constant Contact-Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

4. Folgender Text wird angezeigt: "Integration Localhost would like to access and/or update your Constant Contact account" (Die Integration Localhost bittet um Genehmigung, auf Ihr Constant Contact-Konto zuzugreifen und/oder dieses zu aktualisieren). Klicken Sie auf "Zulassen".

5. Klicken Sie auf “Listen auswählen”, um anzugeben, welche (wenn nicht alle) Listen Sie als CRM-Segment importieren möchten.

6. Speichern!

 

Best-Practice-Beispiele für Constant Contact CRM-Segmente

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie Ihre Listen innerhalb von Constant Contact erstellen und verwalten können. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Überlegungen bezüglich der Vorbereitung Ihrer Listen für das Onboarding von CRM-Daten.

  • Für eine bestmögliche Performance sollten Ihre Listen mindestens 100 E-Mails aufweisen.
  • Verwenden Sie möglichst private E-Mail-Adressen, da diese mehr Übereinstimmungen aufweisen.
  • Stellen Sie sicher, dass sich Ihre E-Mail-Datenbank auf dem neuesten Stand befindet. Dabei kann das Hinzufügen eines Bestätigungsschritts während des Anmeldeprozesses sehr hilfreich sein, um sicherzustellen, dass aktive E-Mail-Adressen bereitgestellt werden.
  • Ziehen Sie in Erwägung, CRM-Segmente mit anderen Segmenttypen zu kombinieren, um die Performance zu steigern. Denken Sie daran: Je größer das Zielpublikum Ihrer Kampagne, desto mehr Optimierung ist möglich!

 

Wann kann ich meine Constant Contact CRM-Segmente in meinen Kampagnen verwenden?

Ihr Constant Contact CRM-Segment erscheint möglicherweise nicht sofort in Ihrem Dashboard. Wir beginnen den Abgleichprozess für neue Listen innerhalb von 6 Stunden. Bei E-Mail-Adressen, die nach Beginn des Prozesses neu hinzugefügt werden, kann der Abgleich bis zu zwei Wochen dauern. Constant Contact-Segmente erhalten automatisch einen Namen, der mit constant-contact beginnt.

Nach Erscheinen Ihrer E-Mail-Liste beginnt der Cookie-Abgleich. Planen Sie bis zu 7 Tage ein, bis Ihre Constant Contact-Segmente sowohl für das Internet als auch für Facebook einen Cookie-Abgleich vorgenommen haben, bevor Sie sie zu irgendeiner Kampagne hinzufügen.

Bitte lesen Sie weiter für detailliertere Informationen über Constant Contact-Segmente.

  • Nach der Integration extrahieren wir alle 6 Tage neue E-Mail-Adressen von Constant Contact, um Ihr Constant Contact CRM-Segment aktuell zu halten, während Sie Ihre Listen erweitern. Der Abgleichprozess kann bis zu 7 Tage dauern.
  • Werbetreibende aus den USA können CRM sowohl im Internet als auch auf Facebook starten. Wenn möglich empfehlen wir die Verwendung von US-basierten E-Mail-Adressen, da diese höhere Übereinstimmungen aufweisen als E-Mail-Adressen außerhalb der USA.
  • CRM-Segmente weisen außerhalb der USA nur eine begrenzte Funktionalität bei Web-Kampagnen auf. Wir arbeiten daran, diese Funktionalität auszubauen, empfehlen Werbetreibenden außerhalb der USA jedoch, stattdessen CRM-Retargeting auf Facebook anzuwenden.
  • CRM-Segmente können nach ihrer Erstellung nicht mehr bearbeitet werden.
  • Der Cookie-Abgleich für Facebook nimmt weniger als einen Tag in Anspruch. 
  • Der Cookie-Abgleich für das Internet kann bis zu 7 Tage in Anspruch nehmen, je nach Größe Ihrer E-Mail-Liste. Behalten Sie dies bei der Planung Ihrer CRM-Kampagne im Hinterkopf.

 

Wie viele E-Mail-Adressen wurden abgeglichen?

Erscheint Ihr Segment im Tab Zielgruppe, wird die Anzahl der E-Mail-Adressen angezeigt, die ursprünglich im Rahmen der Constant Contact-Integration hochgeladen wurde.

Um zu sehen, wie viele E-Mail-Adressen erfolgreich für das Internet oder für Facebook abgeglichen wurden, klicken Sie im Tab Zielgruppe auf den Namen Ihres Constant Contact-Segments.

  • Internetbesucher gesamt: Die Gesamtanzahl der aktiven Cookies, die für das Internet abgeglichen wurden.
  • Neue Internetbesucher: Anzahl der Cookies, die während des festgelegten Zeitraums abgeglichen wurden.
  • Facebook-Besucher gesamt: Die Gesamtanzahl der aktiven Cookies, die für Facebook abgeglichen wurden.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.