Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Erweitertes Conversion-Tracking einrichten

Dies sind allgemeine Anweisungen, um die für jeden Verkauf erfassten Umsatzwerte dynamisch zurückzugeben. Wenn Sie mit einer bestimmten E-Commerce-Plattform arbeiten, überprüfen Sie, ob diese in unseren Plattform-Integrationen aufgeführt ist.

Bevor Sie loslegen

Um Umsatzwerte dynamisch zurückzugeben, stellen Sie bei der Erstellung Ihrer Conversion-Zielgruppe sicher, dass Sie keinen Conversion-Wert festlegen. Wenn Sie bereits einen Conversion-Wert festgelegt haben, bearbeiten Sie bitte Ihre Conversion-Zielgruppe.

 

Einfaches Conversion-Tracking

Ihr AdRoll-Pixel und das Dashboard machen es leicht, einfaches Conversion-Tracking über URL-basierte Regeln einzurichten. Jedes Mal, wenn ein Besucher auf eine Seite gelangt, die den Abschluss der gewünschten Aktion darstellt, z. B. http://www.beispiel.de/danke, kann ein Conversion-Ereignis ausgelöst und Ihrer Werbung zugeordnet werden.

Wenn Sie detailliertere Einblicke in die Zuweisung erhalten möchten, fügen Sie den entsprechenden Conversion-Seiten unseren JavaScript-Code für erweitertes Conversion-Tracking hinzu. Dieser Code teilt Ihrem AdRoll-Pixel mit, zusätzliche Variablen zurückzugeben, wie etwa Bestellwert oder ID.

Für die Implementierung des erweiterten Conversion-Trackings müssen Sie Folgendes wissen:

  • Wie Sie auf den HTML-Code Ihrer Conversion-Seite zugreifen.
  • Die Variablennamen für die Informationen, die Sie erfassen möchten.

 

Conversion-Umsatz

Wir haben eine spezielle Conversion-Variable für Auftragswerte implementiert, die von Ihrem AdRoll-Pixel erkannt wird. Wenn ein Wert dieser Variablen zugeordnet wird, erscheint er in Ihrem AdRoll Dashboard.

Fügen Sie dem HTML Ihrer Erfolgsseite zusätzliches JavaScript unterhalb Ihres AdRoll-Pixels hinzu. Das Script weist Ihr Pixel an, die Variable zu erkennen, die den zur Conversion gehörenden Bestellbetrag aufzeichnet.

Der Name der verwendeten Umsatzvariable (X) ist für jede Website und E-Commerce-Plattform einmalig. Achten Sie darauf, dafür in der richtigen Dokumentation für die entsprechenden Plattform nachzuschlagen.

Um sicherzustellen, dass Sie die Umsatzvariable richtig implementiert haben, führen Sie eine Testtransaktion durch. Kontrollieren Sie dann das HTML Ihrer Conversion-Seite. Der Umsatzwert (X) sollte mit dem tatsächlich aufgezeichneten Bestellbetrag ersetzt worden sein.

 

Benutzerdefinierte Währungen

AdRoll gibt beim Reporting von Umsatzwerten automatisch USD vor. Damit Umsatzwerte in Berichten in einer benutzerdefinierten Währung angezeigt werden, ersetzen Sie im Script "USD" durch den aus drei Buchstaben bestehenden Code, der für Ihre gewünschte Währung steht.

Weitere Überlegungen:

  • Folgende Währungen sind derzeit für das Reporting in Ihrem Dashboard verfügbar: US-Dollar (USD), Euro (EUR), Britisches Pfund (GBP), Australischer Dollar (AUD) und Japanischer Yen (JPY).
  • Wenn Sie für das erweiterte Conversion-Tracking eine andere Währung angeben als die Ihres Dashboards, wird der erfasste Umsatz gemäß dem aktuellen Wechselkurs in Ihre Dashboard-Währung umgerechnet.
  • Wenn kein Währungscode angegeben wurde, erfolgt das Reporting automatisch in USD.

 

Zusätzliche benutzerdefinierte Werte

Richten Sie eine JavaScript-Einheit mit dem Namen adroll_custom_data ein, um benutzerdefinierte Variablen und Werte zusammenzufassen.

Sie können weitere Informationen festlegen, die erfasst werden sollen, solange Ihnen der Name der zugehörigen Variable bekannt ist. Folgen Sie einfach diesem Format:

adroll_custom_data = {"ORDER_ID": W, "USER_ID": Z, "custom_name": A, "custom_name" : B}

"custom_name" steht für den Namen der Daten, die Sie erfassen möchten. und B werden durch den entsprechenden Variablennamen ersetzt.

 

Umsatz und benutzerdefinierte Werte

Wenn Sie beide Datentypen an AdRoll weitergeben möchten, können Sie beide Variablen für Umsatz und benutzerdefinierte Werte gleichzeitig festlegen. Geben Sie hierfür einfach die Variablen adroll_conversion_valueadroll_currency und adroll_custom_data hintereinander in Javascript ein.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich