Hilfe & Support
Was können wir für Sie tun?
Diese Artikel helfen vielleicht weiter
TICKET ERSTELLEN
Vielen Dank für Ihr Feedback!
darf nicht leer sein
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Salesforce-Integration: Installationsanleitung

Installation

Erforderliche Berechtigungen: Download von AppExchange-Paketen

  1. Loggen Sie sich in Ihr Salesforce-Konto ein.

  2. Kopieren Sie den Link unten in Ihren Browser:

    V1.13 (1. September 2017)

    https://login.salesforce.com/packaging/installPackage.apexp?p0=04t6A000001Gq5H

    Hinweis: Da Internet Explorer 11 Probleme bereitet, verwenden Sie bitte Chrome oder einen anderen modernen Browser.

  3. Drücken Sie die Eingabetaste.

  4. Wählen Sie auf dem nun angezeigten Bildschirm Install for Admins Only (Nur für Administratoren installieren). So können alle Benutzer mit Systemadministrator-Profil auf alle Objekte, Apps und Seiten innerhalb Ihrer App zugreifen. Anderen Benutzern können Sie über den Abschnitt Assign Permission Sets (Berechtigungssätze zuweisen) den Zugriff ermöglichen.
  5. Nach Abschluss der Installation erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Sie können die Installation auch bestätigen, indem Sie zu Setup > Installed Packages (Einrichtung > Installierte Pakete) navigieren und nach AdRoll suchen.

 

Konfiguration

Berechtigungssätze zuweisen

Nach der Installation können nur Ihre Administratoren auf das Paket zugreifen. Um anderen Benutzern den Zugriff zu erlauben, empfehlen wir die Verwendung der im Paket enthaltenen Berechtigungssätze.

  • AdRoll Administrator: Weisen Sie dies Benutzern zu, die für die Wartung der Anwendung verantwortlich sein werden. Alle Besucher mit dieser Berechtigung können auf alle Seiten, Objekte usw. im Paket zugreifen

  • AdRoll Sales Rep: Weisen Sie dies Vertretern oder anderen Benutzern zu, welche auf die AdRoll Targeting-Statistiken innerhalb der Konto-, Lead-, Kontakt- und benutzerdefinierten Berichte zugreifen müssen, die im Paket enthalten sind. Auf Informationen, die sich auf die Einrichtung beziehen, werden diese Benutzer nicht zugreifen können.

Sie können diese Berechtigungen anpassen, indem Sie einen der Berechtigungssätze oben klonen und dann die erforderlichen Anpassungen vornehmen.

 

Lead-, Kontakt- oder Konto-Layouts bearbeiten

Konten, Kontakte und Leads weisen sieben Felder auf, über die die AdRoll Targeting-Aktivitäten angezeigt werden.

Hinweis: Diese Felder sind nur für Benutzer sichtbar, denen Berechtigungssätze zugewiesen wurden oder die ein Systemadministrator-Profil haben.

Dies sind die sieben Felder:

  • Klicks
  • Klick-Kosten
  • Klick-Conversion
  • Impressionen
  • Impression-Kosten
  • View-Conversion
  • Letztes AdRoll Tracking-Datum

Wählen Sie auf dem gewünschten Seitenlayout Edit Layout (Layout bearbeiten), um die Felder zum Layout hinzuzufügen. Wir empfehlen, einen neuen Abschnitt mit dem Namen AdRoll Targeting hinzuzufügen. Ziehen Sie dann die Felder wie unten gezeigt auf die Seite.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für jedes gewünschte Layout.

 

Auf die AdRoll-Plattform authentifizieren

Verknüpfen Sie AdRoll mit Salesforce, damit es Targeting-Statistiken aktualisieren und neue E-Mail-Adressen fürs Targeting abrufen kann. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie über die App-Auswahl AdRoll ABM aus.

  2. Gehen Sie zum Tab AdRoll Settings (AdRoll-Einstellungen) und klicken Sie auf Authorize AdRoll (AdRoll autorisieren).

  3. Geben Sie Ihre AdRoll-Zugangsdaten ein.

  4. Gestatten Sie AdRoll, auf Salesforce zuzugreifen.

  5. Sie werden zu den AdRoll-Einstellungen umgeleitet.

 

Targeting-Attribute festlegen

Mit den AdRoll Targeting-Attributen können Sie festlegen, welche Attribute fürs Anzeigen-Targeting an AdRoll zurückgesendet werden. Diesen Vorgang müssen Sie für die Kontakt- und Lead-Objekte wiederholen.

Wählen Sie aus, welche Felder weitergeleitet werden sollen. Das "E-Mail"-Feld ist automatisch enthalten, zusätzliche Felder wie Land, Staat, Branche usw. können bei der Erstellung von Kampagnen jedoch hilfreich sein.

Bestimmte Datensätze können Sie mithilfe des Targeting-Filters gezielt vom Targeting ausschließen.

 

Segmente festlegen

Targetieren Sie Ihre Segmente in einer weiteren Kampagne.

  • Lead: Alle übereinstimmenden Leads werden zum Segment hinzugefügt.

  • Kontakt: Alle übereinstimmenden Kontakte werden zum Segment hinzugefügt.

  • Kampagne: Alle Leads oder Kontakte, die (als Mitglieder) zur Kampagne hinzugefügt wurden, werden zum Segment hinzugefügt.

  • Opportunity: Alle Kontakte, die dem übereinstimmenden Opportunities-Account zugeordnet sind, werden zurückgegeben.

 

Und so funktioniert's:

  1. Klicken Sie auf Neu und geben Sie einen Namen und eine Beschreibung ein.

  2. Wählen Sie die Objekte aus, die angewendet werden sollen, und geben Sie die Kriterien für die Miteinbeziehung ein.

  3. Der Bereich Segment Contains (Segment enthält) zeigt die Anzahl der Datensätze, die Ihren Kriterien entsprechen, sodass Ihre Datensätze auch wirklich übereinstimmen.

  4. Nachdem Sie alles bestätigt haben, setzen Sie das Segment aufAktiv, wenn Sie möchten, dass AdRoll die übereinstimmenden Datensätze für die Verwendung in bevorstehenden Kampagnen synchronisiert.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich